PST (Pulsierende Signaltherapie)

Die Pulsierende Signaltherapie (PST) ist ein modernes Verfahren, das erfolgreich die Selbstheilungskräfte des Körpers im Kampf gegen schmerzhafte degenerative Gelenkerkrankungen aktiviert. Die Knorpelzellen werden quasi „zu neuem Leben erweckt“.

Vorteile:

  • schmerz- und eingriffsfreie Behandlung
  • Ergebnisse bereits nach 6-8 Wochen
  • „Selbstheilung“ des Körpers wird aktiviert
  • dauerhafte Erfolge
  • ohne Nebenwirkungen
  • schnelle, anhaltende Schmerzlinderung

Typische Indikatoren:

  • Knie- und Hüftarthrose
  • Knie- und Schulterarmsyndrom
  • schlecht heilende knöcherne Verletzungen
  • akut aktivierte Arthrosen
  • Sehnen-Reizzustände
  • Verschleißerscheinungen

Wirkungsweise:

Die folgenden Faktoren spielen bei der Hilfe zur Selbstheilung zusammen:

  • Steigerung der Fließeigenschaften des Blutes
  • Stimulierung der Angioneogenese
  • Förderung der Phagozytose

Behandlung:

Die Behandlung erfolgt ambulant. Der Patient sitzt oder liegt bequem während in einer Luftspule pulsierende Magnetfelder an das geschädigte Gewebe gesendet werden. Diese Signale entsprechen in ihrem biologischen Muster dem köpereigenen und versorgen die Zellen so mit den notwendigen Informationen für den Selbstheilungsprozess.

Kontaktieren Sie uns

Telefon